Skip to main content

Stoffwechsel anregen (Metabolismus)

Wie kann ich meinen Stoffwechsel anregen?“ Das ist eine der am häufigsten gestellten Fragen. Eigentlich ist dies recht einfach zu beantworten. Wir wollen dies versuchen und geben Dir hier und auf den nachfolgenden Seiten viele kleine Tipps und Hinweise, die Dir genau erklären, was sich genau in Deinem Körper abspielt. Damit Du auch in diesem Jahr problemlos und zielgerichtet Deinen Stoffwechsel ankurbeln kannst!

Sagen wir es einmal mit anthroposophischen Worten: Jeder Mensch trägt in sich eine Möglichkeit zum Gesundsein. Das heißt: Jeder Mensch kann nur so gesund sein, wie sein Stoffwechsel! 

Der französische Philosoph Voltaire hat es treffend formuliert:

„In der ersten Hälfte unseres Lebens ruinieren wir
unsere Gesundheit, um an das Geld zu kommen.

Und in der zweiten Hälfte geben wir das meiste Geld
dafür aus, unsere Gesundheit wiederzuerlangen.“

Achte darauf, dass es bei Dir nicht zu einem gestörten Stoffwechsel kommt. Lies mal bei Wikipedia über Metabolismus. Dies könnte Deine Lebensqualität stark beeinträchtigen. Herz- Kreislauf Probleme wären die Folge, mit Bluthochdruck und einem erhöhten Gewicht. Dein BMI (Body-Mass-Index) wäre vermutlich zu hoch und würde die Grenze von 30 übersteigen. Du willst und Du kannst ein gesünderes Leben führen. Wir wollen Dir mit unseren Tipps und Tricks auf dieser Website dabei behilflich sein.

Warum sollte man seinen Stoffwechsel anregen?

Wir versuchen mal, bevor wir danach wieder in einer verständlichen Form weiter schreiben, den Stoffwechsel in medizinischer Form zu beschreiben. Das ist erst einmal für das Grundwissen eine Voraussetzung um die Vorgehensweisen später verstehen zu können.

Der Energiegehalt der Nahrungsstoffe wird in (Kilo-) Kalorie (kcal) angegeben. 1 kcal entspricht der erforderlichen Energie, um 1 Liter Wasser von 14,5 auf 15,5 °C zu erwärmen.

Die neuere Einheit ist Kilojoule, wobei 1 kcal 4,17 kJ entspricht. Pro aufgenommenem Gramm Kohlehydrat werden 4,2 kcal (17,5 kJ) gewonnen, auch aus

  • 1 g Eiweiß werden 4,2 kcal (17,5 kJ) gewonnen;
  • 1 g Fett hingegen liefert 9,2 kcal (38,5 kJ);
  • 1 g Alkohol (1,27 ml) liefert 7,1 kcal Energie.

Nahrungsstoffe die der Körper benötigt:

  • Kohlehydrate
  • Fette
  • Eiweiße
  • Mineralstoffe und Spurenelemente
  • Vitamine und Wasser

Wenn wir uns jetzt wünschen den Stoffwechsel anzuregen, dann tun wir das nur um gesünder zu leben. Dazu zählt auch schneller abzunehmen, was durch das Ankurbeln der Fettverbrennung geschehen kann. Richtig und gesund Abnehmen kann nur, wenn es einen gesunden Stoffwechsel gibt.

Hier der erforderliche Energiebedarf

TätigkeitMann (70 kg)
kcal/Tag (kJ/Tag)
Frau (60 kg)
kcal/Tag (kJ/Tag)
Leicht (Büro)2.500 (10.400)2.100 (8.800)
Schwer (Bauarbeiter)3.000 (12.500)2.600 (10.800)
Schwerst
Ausdauer-, Leistungssport
Bis weit über 4.000 (17.000)
Letztes Schwangerschaftsdrittel
(leichte Tätigkeit)
2.500 (10.400)
Stillen2.800 (11.700)

Günstigste Nahrungszusammensetzung

Einfache Faustregel: zwei Drittel Kohlehydrate, ein Sechstel Fett, ein Sechstel Eiweiß. Etwas genauer bedeutet das 55-60% Kohlehydrate, 25-30% Fett, 10-15% Einweiß.

Wer nicht an den Stoffwechsel denkt – braucht auch nicht an Abnehmen denken

Da wir alle wissen, wie schwer es wirklich ist, den Stoffwechsel positiv zu beeinflussen, haben wir diese Seite erschaffen um Dir dabei zu helfen den inneren Schweinehund zu besiegen. Es ist ganz einfach sehr schwer, dass weiß jeder der sich mit überflüssigen Pfunden an den Problemzonen auskennt. Da helfen auch alle medizinischen Darstellungen, so wie oben wenig. Aber ohne diese geht es auch nicht.

Was wir brauchen um zu einem gesunden Stoffwechselrhythmus zu gelangen ist klar. Zum Einen ist es die individuell richtige Ernährung und natürlich ausreichende Bewegung. Daran musst Du immer denken, wenn es Dein Ziel ist in Zukunft schlanker sein zu wollen, und bewusster Leben zu wollen.

Warum sollte man den Stoffwechsel anregen?

  • je schneller der Stoffwechsel, desto leichter ist das Abnehmen
  • die Fettverbrennung wir gefördert, Du bekommst mehr Vitalität
  • je optimaler Dein Metabolismus eingestellt ist, desto gesünder lebst Du
  • mit weniger Gewicht wirst Du Dich gleich wohler fühlen

Wie den Stoffwechsel anregen?

Du kannst Deinen Stoffwechsel anregen und ganz leicht positiv beeinflussen. Wir haben im Folgenden einige Tipps zusammengestellt. Diese sollen Dir helfen Deinen Stoffwechsel zu beeinflussen. Dadurch wird es Dir leichter fallen gesund abzunehmen. Und Du wirst sehen, dass es damit auch schneller geht. Wenn Du eine/r von der super schnellen Sorte bist, dann kannst du gleich bei Tipp Nr. 1 loslegen.

Tipp Nr. 1: L-Tyrosin – Wenn es schnell gehen soll

Sale VERGLEICHSSIEGER* 5-HTP Enhanced – 180mg reines 5-HTP –...
Vitabay L-Tyrosin - 500 mg - 120 Kapseln

Letzte Aktualisierung am 23.11.2017 um 19:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Lesen Sie hier mehr über den Stoffwechsel-Turo L-Tyrosin…

Tipp Nr. 2: Du solltest täglich viel Wasser trinken

Quellwasser für Stoffwechsel trinken

Wenn es das nicht schon ist, dann sollte Wasser ab sofort Dein absolutes Lieblingsgetränk sein. Wenn Du es ermöglichen kannst, dann reines Quellwasser! Deine Zellen können damit besser arbeiten. Umweltgifte, Stoffwechselgifte und weitere Schadstoffe werden aus Deinem Körper geschwemmt.

Verschlackung ist eine der Fehlfunktionen die unseren Organismus belasten und wodurch viele Erkrankungen entstehen können. Daher ist die Anregung des Stoffwechsels zur Vermeidung von Gift- und Schlackeneinlagerungen einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu intensiver Gesundheit.

Unsere Empfehlung ist es, ca. 2-3 Liter Wasser täglich zu trinken, damit wirst Du besten und ehesten entgiften. Je schlechter Dein Lebenswandel, gerade bei der Ernährungsweise war, oder gerade noch ist, desto mehr solltest Du Entschlacken, also trinken. Wenn Du Dich viel bewegst, viel aktiven Sport treibst, dann kann es sein, dass Du noch mehr trinken musst. Ziemlich sicher sogar. Denn Du musst den Verlust der beim Schwitzen entsteht auch wieder ausgleichen.

Auch Smoothies dienen der Flüssigkeitszufuhr. Auf keinen Fall aber Alkohol, reine Obstsäfte, Softdrinks, Energie-Drinks. Auch Salate sind hilfreich. Worauf Du ebenfalls verzichten solltest, sind Wurstwaren, Süßigkeiten, Fertiggerichte, weißes Brot und Teig. Lies hier mehr über Wasser trinken…

Der Hydrologe, Professor Louis-Claude Vincent führte über viele Jahre Studien über die Eigenschaften des französischen Trinkwassers in Verbindung mit den häufigsten Krankheiten der Menschen in den verschiedenen Regionen des Landes durch. Dabei entdeckte er, dass die Neigung zu Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen in Regionen mit hartem, kalk- und salzreichen Wasser deutlich höher war, als in Regionen mit weichem Trinkwasser. (Quelle: Zentrum der Gesundheit)

Tipp Nr. 3: Sportliche Aktivitäten – einfache reichen!

Sportliche Aktivitäten Nordic Walking

Eigentlich ist es eine relativ einfache Formel. Gib Deinem Körper täglich soviel Energie, wie dieser braucht. Leider bewegen wir uns zu wenig und Verbrennen somit nicht ausreichend Energie. Diese überflüssigen Kalorien können wir ganz einfach weg trainieren. Wie gesagt, ganz einfach, was wir nicht brauchen trainieren wir weg. Gerade bei Frauen ist es etwas schwieriger, denn das überflüssige Kontingent wird etwas langsamer abgebaut. Wie bei allem was wir tun, wir sollten es bewusst tun und auch bei der Bewegung nicht übertreiben, es muss ausgewogen bleiben. Vielleicht schaffst Du es ein oder zweimal wöchentlich für 10 Minuten zu joggen. Falls nicht, reicht auch Nordic Walking oder mind. einmal zum Schwimmen gehen. All dies wird Deinen Stoffwechsel anregen und ihn positiv beeinflussen.

Nein Du sollst jetzt nicht damit beginnen Krafttraining und Muskelaufbau zu betreiben. Das wäre eher kontraproduktiv, da Du mehr Kalorien benötigen würdest.

Dabei kommt es natürlich darauf an, ob Du eine sitzende Tätigkeit ausübst, ob Du viel oder weniger Sport machst usw. Wem die Zeit fehlt, dem empfehlen wir die Möglichkeit des Online-Fitnessstudios. So kannst Du ganz einfach zu Hause unter Anleitung Deinen Sport machen, ohne einen privaten Fitness-Trainer bezahlen zu müssen.

Unsere Empfehlungen:

  • Gymondo – Das Online Fitness Programm mit über 200 Workouts und kostenloser Testphase.

Tipp Nr. 4: Vermeide unbedingt Schlafmangel!

Wer zu wenig schläft, und das tun alle Erwachsenen die täglich weniger als mindestens 7 Stunden schlafen, der hat einen verlangsamten Stoffwechsel. Dieses Ungleichgewicht führt zu schnellerer Gewichtszunahme des Körpers.

Also wandere nachts nicht zum Kühlschrank um unkontrolliert etwas in Dich hinein zu stopfen, sondern versuche mit leichtem Essen, welches Du abends zu Dir nehmen solltest gesund einzuschlafen und mindestens 7 Stunden durchzuschlafen. Alle jungen Mütter werden jetzt davon träumen und sich fragen: „Was Bitteschön ist durchschlafen?“, aber keine Sorge, die Kinder werden schnell größer und dann kannst auch Du wieder täglich 7 bis 9 Stunden Schlaf genießen.

Tipp Nr. 5: Nimm regelmäßige Mahlzeiten zu Dir!

Versuche möglichst immer zu ähnlichen Zeiten zu essen. Wer unregelmäßig isst läuft Gefahr, dass die biochemischen Stoffwechselvorgänge im Körper ins Ungleichgewicht kommen. Dein Stoffwechsel kann am besten arbeiten, wenn Du mind. drei regelmäßige Mahlzeiten täglich zu Dir nimmst. Also drei Hauptmahlzeiten. Ob Du noch zusätzliche kleinere Zwischenmahlzeiten benötigst hängt davon ab, wie schwer Du arbeitest oder wie viel Sport Du treibst.

Wir alle wissen um den Heißhunger zwischendurch. Lass Dich nicht verführen, bleibe bei Obst oder Gemüse. Schneide Dir Paprika (rot oder gelb) in Streifen, auch Äpfel und Karotten eignen sich dazu. Vergiss fettig Chips oder Schokolade! Keine Angst, Du sollst jetzt nicht mit einer straffen Diät anfangen. Nein Du sollst bewusster essen und Dir überlegen was Du isst.

Warum Du Deinen Stoffwechsel anregen solltest

Dein Stoffwechsel sollte Dir am Herzen liegen, denn ohne ihn wärst Du nicht lebensfähig. Du könntest Dich nicht bewegen, nicht denken und nicht atmen. Denn zu all diesen Dingen benötigt der Körper Energie und eben diese wird mit Hilfe des Stoffwechsels erzeugt und anschließend genau dorthin transportiert, wo sie dringend gebraucht wird. Doch das ist noch nicht alles, der Stoffwechsel ist ein komplexes System und auch für den Abtransport verbrauchter Energie notwendig.

Proteine – Futter für den Stoffwechsel

Über die Ernährung werden alle Nährstoffe aufgenommen, welche Dein Stoffwechsel letztlich zur Verwertung nutzen kann. Dabei kommt den Proteinen eine wichtige Rolle zu. Diese dienen dem Zellaufbau und reparieren Gewebeschäden. Der Körper kann diese Aminosäuren nicht selbst bilden und wir müssen daher täglich ausreichend davon zu uns nehmen. Dies ist leider nicht immer die Regel, denn trotz eines Überangebots an Nahrungsmitteln, fehlt es vielen Menschen an wichtigen Nährstoffen.

Erste Anzeichen für einen gestörten Eiweißstoffwechsel sind:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • schnelles Altern
  • Nierenschäden

Was Dir Dein Stoffwechsel übelnimmt

Der Stoffwechsel gerät aus dem Gleichgewicht, wenn er vernachlässigt wird. Ist bei Deinem Auto der Vergaser schlecht eingestellt, dann beginnt es zu stottern und läuft nicht mehr rund. Ähnlich musst Du Dir Deinen Stoffwechsel vorstellen, wenn er aus dem Ruder läuft.

Ein gefährlicher Cocktail für den Stoffwechsel besteht aus:

  • einer ungesunden und kalorienreichen Ernährung
  • einem zu geringen Energieverbrauch
  • einer fehlenden Anregung

Auf Dauer kann dieser Zustand nicht nur zu einer Abnahme der allgemeinen Leistungsfähigkeit führen, sondern richtig krank machen. Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Schlaganfall oder Herzinfarkt haben ihre Ursache häufig in einem gestörten Stoffwechsel.

Was kann passieren, wenn mein Stoffwechsel gestört ist?

Kommt es zu Störungen des Stoffwechsels, dann können beinahe alle Organe betroffen sein. Die entsprechenden Prozesse beschleunigen oder verlangsamen sich. Dies hängt mit der Hormonausschüttung zusammen. Gesteuert wird dieser Prozess durch ein nur etwa 30 Gramm schweres Organ, der Schilddrüse. Das Schilddrüsenhormon ist für die Stimulierung des gesamte Stoffwechsels verantwortlich.

Ein gestörter Stoffwechsel kann viele Folgen haben:

  • Ansteigen oder Senken des Insulinbedarfs
  • Ansteigen oder Senken des Cholesterinspiegels
  • Ansteigen oder Senken der Herzmuskeltätigkeit
  • Ansteigen oder Senken der Herzfrequenz
  • Ansteigen oder Senken des Blutdrucks

Wie bereits besprochen, ist unser Stoffwechsel ein ziemlich kompliziertes System. Kommt es zu Stoffwechselstörungen, ist die Diagnose meist schwierig. Erste krankhafte Veränderungen werden oft nicht sofort erkannt. Erst wenn es zu ernsthaften Symptomen kommt, werden auch entsprechende Diagnosen gestellt. Doch dazu muss es nicht kommen, wenn Du durch die Anregung des Stoffwechsels dafür sorgst, das alles reibungslos funktioniert.

Ernährung und Stoffwechsel

Unser Stoffwechsel kann nur reibungslos funktionieren, wenn wir ihm Nahrung geben – und zwar die richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge. Wenn Du Deinen Stoffwechsel mit zuviel Fett und Zucker belastest, dann kann dieser aus dem Takt geraten. Es werden nicht genügend Hormone und Enzyme produziert. Deine Zellen nehmen Schaden und Du selbst wirst müde, nervös und dick. Mit einer gesunden und ausgewogen Ernährung hast Du es selbst in der Hand, Deinen Stoffwechsel am Laufen zu halten.

Wie viel Energie braucht mein Körper?

Einfach gesagt, genau soviel, um die grundlegenden Prozesse abzusichern. Hast Du wenig Bewegung, dann sind in der Regel etwa 1.800 Kilokalorien ausreichend, um die Versorgung von Muskeln, Organen und Gehirn abzusichern. Wer sich viel bewegt, verbraucht logischer Weise mehr Energie. Bei Leistungssportlern kann der Energieverbrauch durchaus bei 5.000 bis 7.000 Kilokalorien pro Tag liegen. Aber auch Du kannst im Alltag einiges an Energie umsetzen.

Bei folgenden Tätigkeiten verbraucht ein Mann mit einem Durchschnittsgewicht von 80 kg innerhalb von 20 Minuten die genannte Energiemenge:

Tätigkeitverbrauchte Energiemenge
Rasenmähen140 kcal
Autowaschen80 kcal
Treppensteigen220 kcal
Bürotätigkeit60 kcal

Woran erkenne ich, ob mein Stoffwechsel reibungslos funktioniert?

Du kannst an einigen Punkten schnell herausfinden, ob Du Deinen Stoffwechsel vielleicht zu sehr vernachlässigst. Sollten mehrere dieser Faktoren auf Dich zutreffen, dann ist es dringend an der Zeit, etwas für Deinen Stoffwechsel zu tun.

  • Du fühlst Dich müde und schlapp?
  • Dein BMI (Bodymaßindex) ist zu hoch?
  • Du treibst kaum Sport und bewegst Dich wenig?
  • Du hast in letzter Zeit an Gewicht zugelegt?
  • Du schwitzt viel?
  • Du hast unregelmäßige Arbeitszeiten und schläfst weniger als sieben bis acht Stunden?
ProduktFaktenRabattCodeLink
riboSLIM – Die Diätsensation, verbrennt Fett – stoppt Hunger – für SIE & IHN50%Code: GS10/60Zum Anbieter
Redix Vital - Dieses Produkt verspricht bis zu 850 Kalorien nach geprüftem Verfahren von Öko-Control Baumholder zu verbrennen.30% Rabatt-AktionohneZum Anbieter
BodyFokus Metabolic Aktiv Pro - Jetzt zur 24 Std. Fettverbrennungsmaschine werden mit 100% natürlichen Inhaltsstoffenbis zu 26%ohneZum Anbieter
fatkillerNehmen Sie in 4 Wochen 12kg ab mit FatKiller, den Diätpillen aus den USA. Experten beschreiben sie als "Wunderpille"50 %ohneZum Anbieter

Um einen unregelmäßigen Stoffwechsel wieder ins Lot zu bringen, musst Du selbst aktiv werden, denn das es so weit kam, ist ein Ergebnis Deines Lebensstils. Wer rechtzeitig den Stoffwechsel anregt und gezielt etwas für mehr Bewegung und eine gesunde Ernährung tut, wird keine bitteren Pillen schlucken müssen und kann schrittweise zu Vitalität und geistiger Frische zurückfinden.

Stoffwechsel anregen
5 (100%) 25 votes