Skip to main content
Narovital

Die schwankenden Gefühle bei einem Aurum Chloratum Natronatum-Mangel

Für eine Antlitzanalyse nach der Schüßler-Methode wird das Gesicht einer Person, die einen Aurum Chloratum Natronatum-Mangel aufweist, als äußerst rot, aufgedunsen und mit einer hohen Stirn geschildert. Außerdem besteht die Tendenz zu Haarausfall und die Gesichtshaut ist stark fettig und juckend. Eventuell hat der Betroffene auch Warzen und schwitzt reichlich. Der erste Eindruck, den dieser Mensch vermittelt, ist der von starkem Ehrgeiz und Pflichtbewusstsein, wobei er gleichzeitig sehr verletzlich wirkt.

Krankheitssymptome im Bereich der Atemwege, die auf einen Aurum Chloratum Natronatum-Mangel deuten können, sind Atemnot und trockener Husten. Im Bewegungsapparat können Gicht und Rheuma fehlendes Aurum Chloratum Natronatum anzeigen. Bluthochdruck und Arteriosklerose können im Blut- und Gefäß-Bereich Indikatoren für einen Mangel an Aurum Chloratum Natronatum sein. Chronische Erkrankungen, die ohne Fieber verlaufen, gelten in der Schüßler-Therapie als potenzielles Fehlen von Gold-Salz.

Starke Gemütsschwankungen gehören zu den Haupt-Indikatoren für einen Mangel an Aurum Chloratum Natronatum.

Stress, Elektrosmog oder Fasten gelten als sogenannte Verbraucher von Aurum Chloratum Natronatum und können somit zu einem potenziellen Mangel an diesem Salz im Körper führen.

Die Symptome verschlimmern sich bei Anstrengung, Aufregung, in der Ruhe und beim Liegen, in der Nacht und im Winter. Eine Verbesserung der Symptome wird durch Wärme, und warm werden, Frischluft, kaltes Wasser, das Hören von klassischer Musik und sanfte, körperliche Aktivitäten herbeigeführt.

Aurum Chloratum Natronatum – das Gold für die Frauenheilkunde

Das sogenannte Gold-Salz, Aurum Chloratum Natronatum, kommt im Körper in der Zirbeldrüse, in der Leber und im Herzen vor. Es aktiviert die Zirbeldrüse und wirkt bei der Melatonin-Produktion mit. Melatonin steuert den Wach- und Schlafrhythmus. Aurum Chloratum Natronatum D6 wird in der Schüßler-Therapie gegen Einschlafstörungen besonders von älteren Menschen sowie gegen das Schlafwandeln verabreicht. Auch für die Therapierung von Krankheitssymptomen bei Personen, die in Folge von Tag-Nacht- bzw. Schichtarbeit entstanden sind, wird das 25. Schüßler-Salz verordnet. Bei globalen Reiseaktivitäten entsteht schnell ein Jetlag, der ebenfalls auf eine Behandlung durch Aurum Chloratum Natronatum D6 positiv wirken soll. Das Gold-Salz soll die Balance des natürlichen Rhythmus wiederherstellen. Aurum Chloratum Natronatum ist an der Regulierung der Körperkerntemperatur beteiligt.

Insbesondere Frauenleiden sollen ausgesprochen positiv auf Aurum Chloratum Natronatum D6 ansprechen, da der weibliche Organismus stark mit natürlichen Zyklen sowie z. B. dem Mondlauf korrespondiert. Menstruationsstörungen, PMS oder einen unregelmäßigen Monatszyklus zählen demnach ins Behandlungsspektrum von Aurum Chloratum Natronatum D6 in der Schüßler-Salz-Therapie. Unfurchtbarkeit, Zysten, Eierstockerkrankungen oder auch Gebärmuttererkrankungen gehören ebenso wie Wechseljahr- und Schwangerschaftsbeschwerden zu den gynäkologischen Krankheitssymptomen, die durch Aurum Chloratum Natronatum D6 wieder ausbalanciert werden sollen. Sollte sich bei einer Gebärmutterhals-Vorsorgeuntersuchung ein schlechter PAP-Wert ergeben, soll sich auch dieser durch eine Verabreichung von Aurum Chloratum Natronatum D6 beheben lassen.

Wenn der Seele das Gold fehlt

Ein tiefes Gefühl von Kummer, das durch einen schmerzhaften Verlust, eine Verletzung entstanden ist, wie z. B. Liebeskummer, wird als das vorstechende Merkmal einer Psyche unter einem Aurum Chloratum Natronatum-Mangel beschrieben. In der Homöopathie wird Aurum primär gegen Melancholie verabreicht. Der Betroffene hat eine ständige Tendenz zum Weinen oder neigt auch zu Gedankenspielen rund um den eigenen Suizid. Besonders am Abend verdichtet sich diese Todessehnsucht.

Ohne rechtes Selbstvertrauen denkt die Aurum-Psyche immer wieder dieselben Gedanken wie einen geistigen Ohrwurm. Dieser Typus neigt zu einem cholerischen, aggressiven Verhalten. Angstzustände, Gefühlsschwankungen mit einer ständigen Gereiztheit oder Jähzorn und Zanksucht sind vorherrschend psychische Muster. Besonders sensibel wird dabei auf alle beruflichen Erfolge reagiert, da diese Person ausgesprochen ehrgeizig ist und zu einem Rund-um-die-Uhr-Einsatz bereit ist. Sollte allerdings all dieses Engagement erfolglos im Sande verlaufen, kratzt der Misserfolg am Selbstbewusstsein und Selbstwert. Falls also die goldwerten Einnahmen ausbleiben, fehlt die Bestätigung für alle Mühen.

Die sogenannte Aurum-Psyche erscheint verlernt zu haben, zu lieben. Diese Person ist verschlossen und verfügt über kein funktionierendes Netzwerk an zwischenmenschlichen Kontakten. Die Aurum-Psyche duldet keinerlei Widerspruch. Jeder Widerspruch reizt zur Wut. Dieser Mangel an Zwischenmenschlichkeit wird mit Aktionismus kompensiert. Arbeit und Erfolg werden zur Droge. Alleine der berufliche Erfolg dient diesem Workaholic-Typ als Existenzberechtigung. Es besteht ein nahezu, unbehagliches, hastiges Verlangen nach geistiger oder körperlicher Tätigkeit. Man kann seine Arbeiten nicht schnell genug erledigen. So kann durch Angst um die Arbeit, um den Arbeitsplatz auch für die Existenz als bedroht empfunden werden. Der Aurum-Psyche steht oft der Schweiß im Angesicht, was eine Assoziation nahe legt, dass man auch im Schweiße seine Angesichts sein Gold, sein Geld verdienen müsse.

Als natürliche Ressource kommt Gold, das ein sehr selten vorkommendes Element ist, in der Erdkruste und auch im Meerwasser vor. In der Nahrung ist sowohl Gold, als auch Aurum Chloratum Natronatum nicht anzutreffen.

Heilpraktiker Felix Teske

Die schwankenden Gefühle bei einem Aurum Chloratum Natronatum-Mangel
4.4 (88%) 5 votes