Skip to main content

Warum Du Deinen Stoffwechsel anregen solltest

Dein Stoffwechsel sollte Dir am Herzen liegen, denn ohne ihn wärst Du nicht lebensfähig. Du könntest Dich nicht bewegen, nicht denken und nicht atmen. Denn zu all diesen Dingen benötigt der Körper Energie und eben diese wird mit Hilfe des Stoffwechsels erzeugt und anschließend genau dorthin transportiert, wo sie dringend gebraucht wird. Doch das ist noch nicht alles, der Stoffwechsel ist ein komplexes System und auch für den Abtransport verbrauchter Energie notwendig.

Proteine – Futter für den Stoffwechsel

Über die Ernährung werden alle Nährstoffe aufgenommen, welche Dein Stoffwechsel letztlich zur Verwertung nutzen kann. Dabei kommt den Proteinen eine wichtige Rolle zu. Diese dienen dem Zellaufbau und reparieren Gewebeschäden. Der Körper kann diese Aminosäuren nicht selbst bilden und wir müssen daher täglich ausreichend davon zu uns nehmen. Dies ist leider nicht immer die Regel, denn trotz eines Überangebots an Nahrungsmitteln, fehlt es vielen Menschen an wichtigen Nährstoffen.

Erste Anzeichen für einen gestörten Eiweißstoffwechsel sind:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • schnelles Altern
  • Nierenschäden

Was Dir Dein Stoffwechsel übelnimmt

Der Stoffwechsel gerät aus dem Gleichgewicht, wenn er vernachlässigt wird. Ist bei Deinem Auto der Vergaser schlecht eingestellt, dann beginnt es zu stottern und läuft nicht mehr rund. Ähnlich musst Du Dir Deinen Stoffwechsel vorstellen, wenn er aus dem Ruder läuft.

Ein gefährlicher Cocktail für den Stoffwechsel besteht aus:

  • einer ungesunden und kalorienreichen Ernährung
  • einem zu geringen Energieverbrauch
  • einer fehlenden Anregung

Auf Dauer kann dieser Zustand nicht nur zu einer Abnahme der allgemeinen Leistungsfähigkeit führen, sondern richtig krank machen. Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Schlaganfall oder Herzinfarkt haben ihre Ursache häufig in einem gestörten Stoffwechsel.

Was kann passieren, wenn mein Stoffwechsel gestört ist?

Kommt es zu Störungen des Stoffwechsels, dann können beinahe alle Organe betroffen sein. Die entsprechenden Prozesse beschleunigen oder verlangsamen sich. Dies hängt mit der Hormonausschüttung zusammen. Gesteuert wird dieser Prozess durch ein nur etwa 30 Gramm schweres Organ, der Schilddrüse. Das Schilddrüsenhormon ist für die Stimulierung des gesamte Stoffwechsels verantwortlich.

Ein gestörter Stoffwechsel kann viele Folgen haben:

  • Ansteigen oder Senken des Insulinbedarfs
  • Ansteigen oder Senken des Cholesterinspiegels
  • Ansteigen oder Senken der Herzmuskeltätigkeit
  • Ansteigen oder Senken der Herzfrequenz
  • Ansteigen oder Senken des Blutdrucks

Wie bereits besprochen, ist unser Stoffwechsel ein ziemlich kompliziertes System. Kommt es zu Stoffwechselstörungen, ist die Diagnose meist schwierig. Erste krankhafte Veränderungen werden oft nicht sofort erkannt. Erst wenn es zu ernsthaften Symptomen kommt, werden auch entsprechende Diagnosen gestellt. Doch dazu muss es nicht kommen, wenn Du durch die Anregung des Stoffwechsels dafür sorgst, das alles reibungslos funktioniert.

Ernährung und Stoffwechsel

Unser Stoffwechsel kann nur reibungslos funktionieren, wenn wir ihm Nahrung geben – und zwar die richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge. Wenn Du Deinen Stoffwechsel mit zuviel Fett und Zucker belastest, dann kann dieser aus dem Takt geraten. Es werden nicht genügend Hormone und Enzyme produziert. Deine Zellen nehmen Schaden und Du selbst wirst müde, nervös und dick. Mit einer gesunden und ausgewogen Ernährung hast Du es selbst in der Hand, Deinen Stoffwechsel am Laufen zu halten.

Wie viel Energie braucht mein Körper?

Einfach gesagt, genau soviel, um die grundlegenden Prozesse abzusichern. Hast Du wenig Bewegung, dann sind in der Regel etwa 1.800 Kilokalorien ausreichend, um die Versorgung von Muskeln, Organen und Gehirn abzusichern. Wer sich viel bewegt, verbraucht logischer Weise mehr Energie. Bei Leistungssportlern kann der Energieverbrauch durchaus bei 5.000 bis 7.000 Kilokalorien pro Tag liegen. Aber auch Du kannst im Alltag einiges an Energie umsetzen.

Bei folgenden Tätigkeiten verbraucht ein Mann mit einem Durchschnittsgewicht von 80 kg innerhalb von 20 Minuten die genannte Energiemenge:

Tätigkeitverbrauchte Energiemenge
Rasenmähen140 kcal
Autowaschen80 kcal
Treppensteigen220 kcal
Bürotätigkeit60 kcal

Woran erkenne ich, ob mein Stoffwechsel reibungslos funktioniert?

Du kannst an einigen Punkten schnell herausfinden, ob Du Deinen Stoffwechsel vielleicht zu sehr vernachlässigst. Sollten mehrere dieser Faktoren auf Dich zutreffen, dann ist es dringend an der Zeit, etwas für Deinen Stoffwechsel zu tun.

  • Du fühlst Dich müde und schlapp?
  • Dein BMI (Bodymaßindex) ist zu hoch?
  • Du treibst kaum Sport und bewegst Dich wenig?
  • Du hast in letzter Zeit an Gewicht zugelegt?
  • Du schwitzt viel?
  • Du hast unregelmäßige Arbeitszeiten und schläfst weniger als sieben bis acht Stunden?
ProduktFaktenRabattCodeLink
riboSLIM – Die Diätsensation, verbrennt Fett – stoppt Hunger – für SIE & IHN50%Code: GS10/60Zum Anbieter
Redix Vital - Dieses Produkt verspricht bis zu 850 Kalorien nach geprüftem Verfahren von Öko-Control Baumholder zu verbrennen. 30%ohneZum Anbieter
BodyFokus Metabolic Aktiv Pro - Jetzt zur 24 Std. Fettverbrennungsmaschine werden mit 100% natürlichen Inhaltsstoffenbis zu 26%ohneZum Anbieter
fatkillerNehmen Sie in 4 Wochen 12kg ab mit FatKiller, den Diätpillen aus den USA. Experten beschreiben sie als "Wunderpille"50 %ohneZum Anbieter

Um einen unregelmäßigen Stoffwechsel wieder ins Lot zu bringen, musst Du selbst aktiv werden, denn das es so weit kam, ist ein Ergebnis Deines Lebensstils. Wer rechtzeitig den Stoffwechsel anregt und gezielt etwas für mehr Bewegung und eine gesunde Ernährung tut, wird keine bitteren Pillen schlucken müssen und kann schrittweise zu Vitalität und geistiger Frische zurückfinden.

Warum Du Deinen Stoffwechsel anregen solltest
5 (100%) 1 vote